Start der Open-Air-Saison Rund um die Marie

Los geht’s mit der Garten-Saison in der insBesonderen Innenstadt — mit einem besonderen Fest am letzten Aprilwochenende rund um die jubilierende Mariensäule auf dem Herrenplatz.

Die insBesondere Innenstadt St. Pölten begeht am Freitag, 27. und Samstag, 28. April, das Frühlingserwachen mit dem Start in die Open-Air-Saison. Auf dem Herrenplatz, in der Herrengasse, im Herrenhof, in der Wiener Straße und am Domplatz wird gefeiert, mit Live-Musik, Kulinarik, Weinverkostung, einer Kunstmeile, feinem Schneiderhandwerk und vielem mehr.
Im Zentrum der Feierlichkeiten steht die Mariensäule, die ihren 300. Geburtstag feiert. Am Freitag, 16.30 Uhr, gratulieren Bürgermeister Matthias Stadler und viele Gäste. Angestoßen darf mit „Antonio“ werden, einem vom Café Schubert kreierten Getränk in Erinnerung an Antonio Beduzzi, der die Mariensäule 1718 entworfen hat.

Das Programm 
Die Galerie Maringer lädt zum Kunstflohmarkt auf dem Herrenplatz, Monika Kerndl zeigt feines Schneiderhandwerk in ihrem Geschäft, Optik Bacik und Optik Forster verraten die neuesten Brillen-Trends, Styx Naturkosmetik, Puna Shop und die Bücherei Schubert machen mit, Bäcker Hager lässt das St. Pöltner Brot verkosten und die Vermehrwerter präsentiert ihren Regionalmarkt und Drechsler Lois Hofer.
Kulinarisch verwöhnen das Café im Palais Wellenstein mit einer Outdoor-Bar mit Prosecco, das Café Schubert mit den Cocktails Antonio und Marie, und in der Osteria Cucina & Vini, im Vino und in der Vinothek Haydn fließt der Wein. Michael Haydn hat das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan aus der Pfalz zu Gast, das ebenfalls seinen 300. Geburtstag feiert.

Am Freitag startet beim Fest „Rund um die Marie“ die Musikalische Innenstadt in ihre nächste Saison. Das Pop-Duo Lionator tritt von 18 bis 21 Uhr auf dem Herrenplatz auf (bei Schlechtwetter in Café im Palais Wellenstein).
Klassisch beginnt die Guten Morgen Edition, am Samstag von 10 bis 12 Uhr. Sopranistin Generose Gruber-Sehr gibt ein Konzert mit Werken von Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Dvorak und dem einen oder anderen Wienerlied.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen